Studie zu den besten Ausbildungsbetrieben Deutschlands

By 25. Oktober 2019Allgemein

Das renommierte Wirtschaftsmagazin „Capital“ hat nun zum dritten Mal eine Studie zu den besten Ausbildungsbetrieben Deutschlands veröffentlicht. Neben Kaufmännischen Ausbildungsberufen wurden auch Ausbildungen in den Bereichen Informatik, gewerblich-technische Berufe, Handel und Gastronomie sowie Pflege und Gesundheit.

 

Auch dieses Jahr hat das Wirtschaftsmagazin „Capital“ deutsche Unternehmen in Bezug auf ihre Ausbildungsqualität untersucht. Unter der Vielfalt der teilnehmenden Betriebe haben sich auch Unternehmen aus der Veranstaltungswirtschaft diesem Bewertungssystem gestellt. Ein Unterstützer der 100PRO Initiative berichtet über diese Studie:

 

Pressemeldung

mainzplus CITYMARKETING GmbH
Susanne Ranglack, Tel. 06131 / 242-117, s.ranglack@mainzplus.com
24. Oktober 2019

 

Studie belegt: mainzplus CITYMARKETING gehört zu Deutschlands besten Ausbildungsbetrieben

 

Das renommierte Wirtschaftsmagazin „Capital“ hat nun zum dritten Mal eine Studie zu den besten Ausbildungsbetrieben Deutschlands veröffentlicht. In diesem Jahr ist auch die Stadtmarketinggesellschaft mainzplus CITYMARKETING GmbH in der Liste der besten Ausbilder.

 

Das Wirtschaftsmagazin „Capital“ hat zum wiederholten Male deutsche Unternehmen hinsichtlich ihrer Ausbildungsqualität untersucht. In diesem Jahr haben 445 Unternehmen „gut“ bzw. „sehr gut“ abgeschnitten – und gehören somit zu den besten Ausbildungsbetrieben bundesweit. Mit 4 von 5 möglichen Sternen ist auch die mainzplus CITYMARKETING GmbH  in der Liste der besten Unternehmen im Bereich „Ausbildung“ vertreten. Die aussagekräftige Studie des Wirtschaftsmagazins „Capital“ (Veröffentlichung in der Ausgabe 11/2019) wurde bereits zum dritten Mal – gemeinsam mit der Talent-Plattform Ausbildung.de und den Personalmarketing-Experten von TERRITORY Embrace – durchgeführt.

 

Die Studie zeigt, vor welchen Herausforderungen viele Unternehmen stehen: Mehr als die Hälfte der Befragten klagen über rückläufige Bewerberzahlen bei Auszubildenden; 70 Prozent stellen eine abnehmende Qualität der Bewerber fest. „Die weiter steigende Zahl unbesetzter Ausbildungsplätze und offener Fach-kräftestellen zeigt, wie hoch der Handlungsdruck für viele Unternehmen ist, sich am Personalmarkt noch besser zu positionieren, sagt „Capital“-Chef Horst von Buttlar.

 

„Die Herausforderungen führen aber auch zu besonders guten Bedingungen für Auszubildende“, so Gero Hesse, Geschäftsführer der TERRITORY Embrace. Die Unternehmen achten genau darauf, was die jeweiligen Auszubildenden brauchen und bieten individuelle Unterstützung an.

 

Das Ausbildungsprogramm von mainzplus CITYMARKETING ist dementsprechend breit aufgestellt und umfasst eine Vielzahl an Ausbildungsberufen: Kaufleute für Marketingkommunikation, Kaufleute für Büromanagement, Kaufleute für Tourismus und Freizeit, Veranstaltungskaufleute für die Bereiche Congress und Kultur, aber auch Duale Studiengänge im den Sparten Tourismus und Messe-, Kongress- & Eventmanagement. Alle mainzplus-Azubis haben im Rahmen ihrer Lehrzeit die Möglichkeit, in sämtlichen Unternehmensbereichen zu arbeiten. Mit Beginn der Ausbildungszeit arbeiten die Azubis eigenverantwortlich und sind voll in den alltäglichen Arbeitsablauf im Team integriert. Zu den Tätigkeitsbereichen gehören unter anderem die Veranstaltungsplanung und -umsetzung, das Marketing und auch die Beratung im Verkauf. Gerade durch die expandierte Unternehmensstruktur, die die Bereiche Congress, Tourismus und Kultur einschließt, ergeben sich für die jungen Berufsanfänger zahlreiche Möglichkeiten zur beruflichen und persönlichen Entfaltung. Zudem zeigt mainzplus CITYMARKETING viele weitere Vorteile, die im Rahmen einer Ausbildung genutzt werden können. Dazu gehören unter anderem flache Hierarchien, Transparenz und Kommunikation, eine offene und faire Unternehmens- und Fehlerkultur sowie das „DU“ als Unternehmenssprache. Gemeinsame Team-Aktionen und Mitarbeiterfeste, die teilweise eigenständig von den Azubis organisiert und kreativ umgesetzt werden, festigen das Fundament für ein kollegiales Miteinander „auf Augenhöhe“. Auch können die mainzplus-Azubis von einem Jobticket, einem kostenfreien Parkplatz und einem JobRad profitieren.

 

„Wir geben unserem Nachwuchs Vertrauen und Verantwortung. Unser gemeinsames Ziel ist es, dass unsere Auszubildenden an ihren Aufgaben wachsen und eigenverantwortlich arbeiten können. Zu den besten Ausbildungsbetrieben Deutschlands zu gehören, macht uns enorm stolz und zeigt, dass unser Ausbildungskonzept aufgeht und attraktiv ist“, berichtet August Moderer, Geschäftsführer der mainzplus CITYMARKETING GmbH.

 

„Die Vielseitigkeit der Projekte und auch die übertragene Verantwortung lassen mich an meinen Aufgaben wachsen, ohne dabei alleine gelassen zu werden. Im Rahmen meiner Ausbildung bekomme ich dadurch einen Einblick in alle Arbeitsabläufe des Unternehmens und habe somit ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet“, freut sich Luca Ciraudo, einer von derzeit 15 mainzplus-Auszubildenden im ersten Lehrjahr.

 

Zur Studie

btnimage
X